Das Salinenmuseum

Das Salinenmuseum befindet sich im aufgegebenen Bereich der Salinen von Sečovlje auf dem rechten Ufer des Kanals Giassi. Es besteht aus dem Salinenhaus mit einer Museumssammlung und dem Salinenfond mit einem dazugehörigen Zuführungskanal für Meerwasser.

Das Salinenhaus umfasst eine Reihe von Gebäuden, die der Familie der Salinenarbeiter als Wohnstätte und als Salzlager dienten, das ehemalige Erdgeschosslager, wo das Salz aufbewahrt wurde, und einen nach altem Muster renovierten Brotofen, eine Besonderheit der Salinen von Sečovlje. Das Bauwerk wurde im Jahr 1989 vom Interkommunalen Institut für den Schutz des Kulturerbes in Piran renoviert, der auch die Erneuerung des Salinenfonds leitete. Die Museumssammlung über die ehemalige Salzgewinnung wurde vom Seefahrtsmuseum "Sergej Mašera" Piran kreiert und aufgestellt. Die Arbeiten am Museum wurden im Frühjahr 1991 beendet.



KPSS © 2006 - 2011, Alle Rechte vorbehalten!   |  About Cookies Website-Design: Editor Studios